Warum ich Obsidian nicht so hype wie alle anderen

Samstag, 12. September 2015

Huhu meine Lieben,

heute geht es um ein Buch beziehungsweise eine Reihe, die der Großteil von euch sicher kennt:
Obsidian von Jennifer L. Armentrout, beziehungsweise die Lux Reihe.
Und dass ich den Hype um die Bücher nicht wirklich nachvollziehen kann.

Klappentext:
Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Vorhang auf für die Bestseller Reihe und meine Meinung dazu:



Den meisten von euch wird die Geschichte von Katy und Daemon wohl ein Begriff sein, da die Bücher sowohl bei einem Großteil der Blogger kursierten als auch auf Instagram täglich fotografiert werden (wenn nicht sogar stündlich). Ich habe bisher die ersten beiden Bände gelesen (Obsidian/Onyx) und der andere Sammelband steht auch schon bei mir im Regal, denn was dieser Post nicht aussagen soll ist, dass ich die Bücher hassen würde, dem ist definitiv nicht so, ich verstehe nur einfach nicht wie so ein Hype um sie ausbrechen konnte.
Die Geschichte war sicherlich schon neunhundertmal da, klingt ziemlich nach Twilight und ist meiner Meinung auch ziemlich genau so. Und nein, es macht keinen Unterschied ob das jetzt glitzernde (Discokugel) Vampire sind oder Aliens, die genauso gut der neuste IKEA Lampen Schrei sein könnten. In Obsidian habe ich teilweise gedacht, dass die Autorin einfach nur auf Copy und Paste gedrückt hat. Da waren Passagen und Ideen dabei, die quasi nach Edward und Bella gerufen haben "Haaaallo, da ist jetzt aber was falsch. Du bist kein Vampir. Cut, wir sind wohl im falschen Buch" und ich weiß, dass man das Rad nicht neu erfinden kann aber das war ja wirklich alles aber nicht originell... Gott sei dank wurde das in Onyx schon weitaus besser.
Die Handlung ist ganz nett, aber meiner Meinung nach einfach keinen Hype wert, sie kann ganz spannend sein, aber sonst halt nur... Was kann man auch anderes erwarten bei einer von Klischees strotzenden Liebesgeschichte, die genau so gut eine Neuerzählung der Twilight Saga sein könnte (Hmmm, ob Katy wohl auch ein Kind bekommt und die DOD dann am ausflippen ist so wie die Volturi).
Wenn ich mir so die Charaktere anschaue könnte ich schon fast glauben, dass ich definitiv auf dem falschen Kontinent wohne, in West Virginia scheinen ja alle absolut perfekt auszusehen, außer Katy, die sich natürlich für total langweilig hält und ach ihre Mutter ist ja viel hübscher als sie... Okaaay.
Katy hatte natürlich aber auch meine Sympathie, schließlich ist sie Buchbloggerin und liest gerne die ganze Zeit, wenn sie sich nicht ständig in die heikelsten Situationen bringt und dramatisch von Daemon gerettet werden muss. Allerdings muss ich sagen, dass sie in Onyx eine Seite gezeigt hat, die mir überhaupt nicht gefallen hat, obwohl sie sehr dazu beigesteuert hat, dass Katy eben nicht perfekt und halt auch "nur" ein Mensch ist (trotzdem tat mir das mit Dee in der Seele weh).
Daemon ist sarkastisch, gutaussehend und kann im Dunkeln leuchten. Nahezu perfekt für einen nachtaktiven Bücherwurm, also Katy falls du keine Lust mehr auf ihn hast und Warner mal wieder seine 5 Minuten hat, ich nehme ihn gerne ;) (das müsste meine Gefühle für ihn gut genug ausdrücken, oder?). Katy und Daemon zusammen waren einfach klasse. Beide sind unheimlich eigensinnig, sarkastisch und haben somit zu einigen sehr lustigen Dialogen beigetragen.
Dee ist ein bisschen sehr wie Alice aus Twilight. Sie ist immer für Katy da, will um jeden Preis mit ihr befreundet sein und dabei ist sie einfach Zucker. Wer will nicht so eine Freundin wie sie?!
Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist auch auf Englisch wunderbar einfach und man versteht jeden Witz und jede Anspielung.

Die Lux Reihe von Jennifer L. Armentrout ist in Ordnung, aber für mich weder etwas Neues noch etwas herrausragend gutes und tolles. Sie ist einfach ganz nett für zwischendurch, wenn man Lust auf eine Liebesgeschichte mit ein paar übernatürlichen Elementen hat.

Was ist eure Meinung zu den Büchern? Habt ihr sie schon gelesen oder habt ihr es noch vor?

Kommentare:

  1. Aaaaah.. mach mir doch keine Angst. :D
    Ich habe die Reihe noch nicht gelesen und ich hoffe das sie mich nicht so enttäuscht wie dich.

    Liebste Grüße
    Nele
    time-for-nele.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat mich ja nicht sooo enttäuscht, ich hab nur einfach was anderes erwartet :)

      Löschen
  2. Jetzt machst du mir aber Angst..! xD
    Ich möchte bald eine von den beiden Reihen lesen- Jennifer L. Armentrout ist auch die Lieblingsautorin von meiner absoluten Lieblingsyoutuberin (Sasha von "Abookutopia"-> unbedingt anschauen!).
    Das Schlimme ist allerdings, dass ich deine Meinung total nachvollziehen kann. Beim Durchlesen vom Post dachte ich die ganze Zeit "Stimmt, das würde mich auch ärgern".
    Solange du aber nur den ganzen Hype nicht verstehst, anstatt "Der letzte Schrott" sagen zu müssen, habe ich noch Hoffnung!
    Liebe Grüsse! ;-)
    www.a-dream-of-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Blog und ich verbreiten Angst und Schrecken in der Blogger Welt auch schön xD
      Sasha macht tolle Videos, die schaue ich mir auch unheimlich gerne an :)

      Löschen
  3. Huhu liebste Hannah ♥
    JAAAAA ich kann dir nur absolut zustimmen! Ich war so hin und her gerissen ob ich mir die Bücher kaufen soll oder nicht und dann kam diese englische "Spezialedition" gerade richtig und deshalb habe ich es schnell bestellt, bevor ich es mir wieder anders überlegen konnte. Leider war ich nur so mittelmäßig begeistert. Eine tolle Geschichte, aber den Hype verstehe ich nicht. :D
    Da gibt es auf jeden Fall viiiiiel besser Bücher! *hust* Shatter me, ACOTAR *hust, hust* ;)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass wir da wieder einer Meinung sind :)
      Shatter me nd ACOTAR sind definitiv vieeeel besser :D was auch eventuell gar nicht ein bisschen an den tollen Typen in diesen unfasbar wunderbaren Büchern liegt :)♥

      Löschen
  4. Hallo Hannah,

    ein schöner Post :) Ich habe auch schon ein Auge auf die Serie geworfen und ich hab mir schon gedacht, dass mich die Geschichte vermutlich nicht 100%-ig überzeugen wird. Gerade deswegen finde ich es interessant, eine nüchterne Meinung zu lesen, die nicht dem Hype folgt.

    Wenn ich ehrlich bin, finde ich es gar nicht schlimm, wenn das Buch nicht so gut ist. So weiß ich wenigstens ungefähr, was mich erwartet und ich kann meine Erwartungen etwas runterschrauben.

    Viele Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    guter Post, in einigem kann ich dir zustimmen. Ich fand ''Obsidian'' auch nicht soo gut, aber immer noch gut. Ein bisschen Twilight und hab dann auch so gehofft, dass ''Onyx'' besser wird. Und ich finde persönlich seit diesem Teil geht es nur bergauf, ''Opal'' war noch besser. :D Ich finde die Geschichte gut, mag besonders immer Situationen zwischen Daemon & Katy. Ich hype das Buch nicht, mag die Reihe aber trotzdem. :) Ich hype aber die deutschen Cover :) :D
    Lg Callie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich dir rech geben, Onyx hat mir auch schon besser gefallen :)
      Die deutschen Cover sind soooo unfassbar schön *-* aber ich finde die Bücher einfach zu teuer und dann kann ich gleich noch mit Englisch lernen :D

      Löschen
  6. Huhu,
    ich habe ja jetzt schon öfter gehört, dass es Ähnlichkeiten zu Twilight haben soll und momentan bin ich sogar genauso weit wie du. (Also Obsidian, Onyx gelesen und Opal liegt gerade auf dem SuB) Jedoch habe ich Twilight nicht gelesen und deswegen hatte ich wahrscheinlich dieses Problem von dir auch einfach nicht. Die LUX-Reihe finde ich gar nicht schlecht, aber mache keinen Hype darum und auch wenn einer da ist, habe ich kein Problem damit. Trotzdem wäre ich mehr für die Shatter Me-Reihe. Also ernsthaft, darüber müsste ein großer Hype sein! Die Reihe ist einfach genial! =D
    Mit der Daemon und Warner Anspielung kann ich eigentlich nur mitmachen. =')

    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Twilight ist sooo toll. Ich gehöre zu der bekennenden Gruppe Menschen, die noch dazu stehen die Bücher zu lieben. Sie waren einfach eine meiner ersten Bücher mit Fantasyelementen und ich konnte sie nicht mehr aus der Hand legen :D
      Ich hab auch kein direktes Problem mit dem Hype, dass ich sage "neee, das finde ich jetzt aber mal total miste. Was fällt denen eigentlich ein dieses Buch zu hypen..." ich versteh ihn nur einfach nicht xD

      Shatter me *-* Warner *------*

      Löschen
  7. Hii :)
    Ich kann deine Meinung total verstehen, allerdings LIEBE ich die Reihe ♥*-* Dafür fand ich Twilight irgendwie nicht so überzeugend... ich weiß gar nicht genau warum, aber es ist einfach so xD
    Mir sind die Charaktere in Obsidian usw. auch viel sympathischer...
    Aber ich verstehe warum du es nicht so hypest, wie viele andere und ich auch :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :)
      ich finde es einfach wichtig, dass ich meine Meinung frei äußern kann, auch wenn sie nicht der Allgemeinheit entspricht :D

      Löschen
  8. Hey :)

    Sieh einer an, endlich mal jemand, der sich auf Englisch drübergetraut hat :). Ich hab die komplette Reihe auf Englisch bestellt, bin aber noch nicht zum Lesen gekommen.

    Warum ein Buch einen Hype auslöst und ein anderes nicht, erschließt sich mir relativ oft auch nicht. Ich hab sogar meistens das Problem, dass das nicht nachvollziehen kann :D ... Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, dass ich doch schon viele Bücher gelesen habe und mir oft denke, dass bestimmte Dinge schon einmal da waren. Das wird leider im Lauf der Zeit eher schlimmer, dieses Gefühl.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :)

    (Random Fact:Also ich habe es auf Englisch und Deutsch gelesen, und fand es auf Englisch deutlich besser)
    Auch wenn du in manchen Punkten Recht hast ( welche mir während dem Lesen nicht aufgefallen sind) kann ich nicht wirklich nachvollziehen, wie du dich gefühlt hast.

    Liegt vermutlich daran, dass ich diese Serie vergöttere! :)
    Trotzdem sind deine Argumente wirklich gut, und die Rezi ebenfalls, auch wenn ich nicht gleicher Meinung bin.

    PS: Klasse Blog!

    Liebe Grüße, Nathalie

    AntwortenLöschen