[Rezension] Thoughtless

Samstag, 27. Juni 2015

Informationen

Thoughtless- erstmals verführt
Von S.C. Stephens
Erschienen im Goldmann Verlag
Kaufen? Hier!
Kostet 9,99€
Broschiert/Band 1
640 Seiten 

Klappentext

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Liebstes Zitat

"Diese Liebe, die wir füreinander empfanden, hatte uns gezeichnet, uns tief getroffen... bis ins Mark. Sie würde niemals verblassen. sie würde niemals jemand anderem gelten. einfach würde es sicher nicht werden, aber diese Liebe würde uns begleiten... auf ewig." (Seite 634)

Meine Meinung

Was soll ich sagen, vielleicht fand ich dieses Buch gut, weil ich so viele schlechte Rezensionen darüber gelesen hatte oder einfach weil es tatsächlich gut war? Man wird es wohl nie herausfinden, aber eines muss ich sagen, dieses Buch war toll, es war gut, es war schön, aber es hatte definitiv auch Dinge, die mir nicht so sehr gefallen haben. Kiera folgt ihrem Freund Denny nach Seattle, wo beide in einer WG mit dem Sänger Kellan leben, der zufälligerweise ziemlich schnell nicht nur die Herzen aller Frauen aus der Großstadt höher schlagen lässt sondern auch Kieras. Doch die ist mit Denny glücklich. Jedenfalls solange, wie er bei ihr ist... Als dann das Unvermeidliche passiert, weiß Kiera nicht mehr für wen ihr Herz mehr schlägt.
Ich habe mich auf eine Geschichte mit sehr viel hin und her, sehr viel Drama und sehr viel heißem Kellan eingestellt und genau das habe ich bekommen. Viele haben das ewige hin und her und Kiera konnte sich nicht entscheiden ja als nervig empfunden, ich fand es jedoch vollkommen angebracht.
Kiera war mir auch so vollkommen sympathisch, auch wenn ich ihre Entscheidungen manchmal absolut nicht nachvollziehen konnte und ihr ständiges Kellan sieht sooooo gut aus irgendwann einfach nur nervig war (der Typ ist ja schließlich nicht Warner...). Kellan ist das Mysterium schlecht hin. Er sieht gut aus, spielt in einer Band und hatte eine schwere Kindheit, über die er nicht reden will.
Der Witzfaktor geht hier Hand in Hand mit Kellans Band Kollegen, die mich mit einiger ihrer Bemerkungen zum Kichern gebracht haben.
Der Schreibstil ist wie in den meisten YA Büchern eher schlicht gehalten und auch nichts großartig Neues. Das ewige hin und her, diese Entscheidungsverweigerung von Kiera, hatte ich zwar erwartet, war aber an manchen Ecken etwas zu viel.

Musik zum Buch


Fazit

"Thoughtless" war wie ich es erwartet habe. Ein wirklich schönes und fesselndes YA Buch, von dem man einfach nicht mehr wegkommt. Jedoch sollte man sich auf viel hin und her vorbereiten, wenn man dieses Buch genießen will.

Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

→ 1  2  3  4  5 ← 

Kommentare:

  1. Huhu meine liebe Hannah! ♥
    Eine wirklich wundervolle Rezension!! ^-^
    Ich habe das Young-Aduld-Genre erst vor kurzem für mich entdeckt. Aber ich bin schon total begeistert davon. Besonders in die Bücher von Jessica Sorenensen habe ich mich verliebt! *---*

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jasi,
      Danke :)
      Ich habe auch noch nicht so viel YA gelesen und wirklich mein Genre ist es eher nicht.
      Zwar kann ich es zwischendurch mal ganz gerne lesen, aber stänig würde ich das nicht aushalten. Ich bin da ja eher ein Fan von schön unschuldigen Liebesgeschichten oder Fantasy mit Liebesschwerpunkt :)♥

      Löschen
  2. Hei Hannah!
    Wie immer eine gelungene Rezension! Ich möchte das Buch schon sehr lange lesen und werde es bestimmt bald auch noch tun! Ich denke jedoch, dass ich das auf die Sommerferien verschiebe.
    Gut, dass dir Kiera sympathisch war, ich finde das immer sehr wichtig.

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen