[Rezension] to all the boys I´ve loved before

Freitag, 3. April 2015

Rezension zu to all the boys I´ve loved before
Von Jenny Han
Erschienen bei Simon&Schuster
Kostet 9,20€
Taschenbuch/Band 1
355 Seiten
Klappentext:
Lara Jean Song keeps her love letters in a hatbox her mother gave her. They aren’t love letters that anyone else wrote for her; these are ones she’s written. One for every boy she’s ever loved—five in all. When she writes, she pours out her heart and soul and says all the things she would never say in real life, because her letters are for her eyes only. Until the day her secret letters are mailed, and suddenly, Lara Jean’s love life goes from imaginary to out of control.

Erster Satz:
I like to save things.

Meine Meinung: 
Das nun dritte Buch, welches ich auf Englisch gelesen habe und mit Abstand das Beste.
Ich mag Geschichten, die mich überraschen. bei denen ich etwas vollkommen anderes erwartet habe und dann etwas so perfektes bekomme. 
In dem Buch geht es um Lara Jean. Sie hat Liebesbriefe an all die Jungen geschrieben, die sie jemals geliebt hat, auch wenn daraus nichts geworden ist. Sie bewahrt sie in einer Hutdose auf und dann werden sie eines Tages verschickt. 
Ich habe wirklich gedacht in dem Buch ginge es dann darum, wie alle sich über Lara Jean lustig machen, weil sie solche Briefe geschrieben hat, aber um nicht zu viel zu verraten, es ist eine soviel lustigere, schönere, romantischere und andere Handlung, als ich erwartet habe. Jenny Han hat es geschafft mich für eine Geschichte zu begeistern, die nicht witziger und verdrehter hätte sein können. Sie glänzt mit verschiedensten Wendungen und fantastischen Figuren. Wirklich fantastischen Figuren. 
Allen voran Lara Jean ist mir wahnsinnig ans Herz gewachsen, sie war so süß und hatte diese wunderbare spezielle Art, die ich auch im normalen Leben so schätze, manchmal war sie etwas auf ihre große Schwester fixiert, was ich aber voll und ganz nachvollziehen konnte. Josh war der Typ, den man nett findet und Peter K. wird es wohl in das Herz einer jeden Leserin schaffen. 
Jenny Han schreibt in einem wunderbar angenehmen Englisch, welches mit einfachen Mitteln eine ganz eigene Art von Tiefe erzeugt. Mich konnte "to all the boys I´ve loved before" vollkommen überzeugen. ich hatte durch den Hype schon nicht sehr geringe Erwartungen und diese wurden nocheinmal übertroffen. Jenny Han schreibt unfassbar fesselnd und, wirklich, das ist ein Buch mit absoluter Suchtgefahr ich konnte und wollte es nicht mehr aus den Händen geben.
 Liebst Hannah

Kommentare:

  1. Hallo Hannah :-)
    Ich habe gerade über Instagram über deine Rezension zu dem Buch gehört und musste sie mir einfach direkt mal angucken. Ich finde sie wirklich klasse! Mich hat das Buch auch total überzeugt und ich liebe es einfach. :-)
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich tolle Rezension *-* Ich freue mich dass dir das Buch so gut gefällt, da ich das Buch total liebe und mich schon sooo auf den bald erscheinenden zweiten Band freue ;)

    Liebe Grüße
    Nasti

    AntwortenLöschen
  3. Huhu^^
    Jetzt schaue ich auch mal bei dir vorbei:) Vielen Dank für deinen Besuch, übrigens: du hast es wirklich schön hier^^
    Freu mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat, ich habe es letztes Jahr gelesen und es hat mir genauso gut gefallen wie dir:)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen